zurück zu “News”

Betreuung und Behandlung von Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung

Wenn Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung in eine psychische Krise geraten, ist deren Betreuung und Behandlung anspruchsvoll und verlangt nach einem Einbezug psychiatrischer Fachinstitutionen. Aus diesem Grund haben die St.Gallischen Psychiatrie-Dienste Süd Zusammen mit Vertretern der Psychiatrie St.Gallen Nord, der INSOS SG-AI, des St.Galler Amts für Soziales und des St.Galler Amts für Gesundheitsversorgung am 7. November eine Charta zur Sicherstellung der Betreuung und Behandlung von Menschen mit einer Beeinträchtigung in anspruchsvollen Situationen unterzeichnet. Diese schafft die nötigen Rahmenbedingungen für eine optimale und am Wohle der betroffenen Menschen ausgerichteten Zusammenarbeit zwischen den involvierten Institutionen.

Zur Charta

 

zurück zu “News”