zur Angebotsübersicht

Psychotherapie 50-plus

Die Psychotherapiestation 50-plus bietet Erwachsenen zwischen 50 und 70 Jahren einen passenden, auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittenen Rahmen. Dieser ermöglicht die konzentrierte Auseinandersetzung mit sich selbst. In Phasen der Überforderung und Veränderung, sollen Körper und Psyche in Einklang gebracht werden, um dadurch die innere Stabilität wieder herzustellen. Die Neuorientierung und mit ihr ein neuer Lebensentwurf, können in geschützter Atmosphäre in aller Ruhe erarbeitet und integriert werden.

Ein erfahrenes, interdisziplinäres Team aus Ärzten, Psychologen, Therapeuten und Pflegefachpersonen berücksichtigt die jeweils individuelle Situation des Patienten und unterstützt gezielt in der Erreichung der persönlichen Ziele. Dabei liegt der fachliche Schwerpunkt auf der Gesprächstherapie. Ergänzend wird das vielfältige Therapieangebot der Klinik St.Pirminsberg mit einbezogen. Bei Bedarf erfolgt eine unterstützende medikamentöse Therapie. Besonderen Wert legen wir auf den Einbezug von Angehörigen oder Bezugspersonen aus dem Umfeld.

Zielgruppen

Das Angebot der Psychotherapiestation 50-plus richtet sich an Erwachsene, die:

  • durch ihre aktuelle Lebenssituation überfordert oder erschöpft sind
  • an Depressionen, Ängsten, oder anderen Syndromen leiden
  • eine innere Lebensbilanz wagen, die eigene Persönlichkeit verstehen wollen
  • sich für einen Aufbruch und eine Neuorientierung entscheiden können

Ausschlusskriterien
Abhängigkeitserkrankungen mit primärer Notwendigkeit einer regulären Suchtbehandlung, akute Selbst- oder Fremdgefährdung

Voraussetzungen
Differenzierte sprachliche Ausdrucksfähigkeit und Verständigung, Therapie- und Veränderungsmotivation, ausreichende Abstinenzfertigkeit

Behandlung/Leistungen

  • Interdisziplinäre psychiatrische Abklärung und Diagnostik
  • Psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung
  • Medikamentöse Behandlung (bei Bedarf)
  • Therapeutische Einzel-, Familien- und Gruppengespräche
  • Spezialisierte Gruppenangebote
  • Komplementärmedizinische Anwendungen (Ohrakupunktur, Aromatherapie)
  • Körperbezogene Therapien (Sport-, Bewegungs-, Entspannungstherapie)
  • Kunst-, Ergo- und Arbeitstherapie, Naturnahe Therapie
  • Sozialarbeiterische Unterstützung in den Bereichen Wohnen, Finanzen, Arbeit
  • Beratung und Unterstützung von Angehörigen

Behandlungsdauer
Die Dauer des stationären Aufenthaltes richtet sich nach den individuellen therapeutischen Bedürfnissen des Patienten (in der Regel zwischen 5 und 12 Wochen).

Behandlungsteam
Zum Behandlungsteam der Psychotherapie 50-plus gehören Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Pflegefachpersonen, Sozialarbeiter und Peers, die alle an die ärztliche Schweigepflicht gebunden sind.