zur Angebotsübersicht

Koordinierte Intervention

Die Koordinierte Intervention ist ein integrierter Bestandteil der ambulanten und tagesklinischen Behandlung. Sie bietet individuelle, zielorientierte Beratung und Begleitung in den Bereichen Job Coaching, Sozialberatung und Case Management an.

Beratung/Leistungen
Das Job Coaching beinhaltet die berufliche Beratung und Begleitung der Patientin und des Patienten sowie des Arbeitgebers. Zusammen mit dem Arbeitgeber wird das Vorgehen zur Wiederaufnahme der Erwerbstätigkeit im ersten Arbeitsmarkt geklärt und begleitet. Im Vordergrund steht der Erhalt des Arbeitsplatzes.

Die Sozialberatung bietet Patientinnen und Patienten Unterstützung in persönlichen und sozialen Fragen. Schwerpunkte bilden die Beratung rund um die Themen Arbeitsrecht, Sozialversicherungen und Finanzen.

Das Case Management setzt dort an, wo Hilfen der verschiedenen Dienstleistungserbringer und der Angehörigen des Patienten zu wenig greifen, weil Koordination und Vernetzung fehlen. In einem systematisch geführten, kooperativen Prozess wird eine auf den Einzelnen abgestimmte Unterstützungsleistung erbracht, um gemeinsam vereinbarte Ziele effizient zu erreichen.

Beratungsteam
Die individuelle Beratung und Begleitung erfolgt durch das sozialberaterische Fachteam der Koordinierten Intervention. Bei psychiatrischen Fragen stehen im Hintergrund Ärzte, Psychologen und weitere Fachpersonen zur Verfügung, die alle an die ärztliche Schweigepflicht gebunden sind.