zur Angebotsübersicht

Aufnahme- und Notfalldienst

Der Aufnahme- und Notfalldienst leistet die Erstuntersuchung, Diagnostik und Behandlungsaufnahme bei neu eintretenden Patienten und deren Zuweisung in den passenden Behandlungsbereich des Psychiatrie-Zentrums oder in den stationären Klinikbetrieb St.Pirminsberg. Der Notfalldienst und die Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie für Institutionen im Sozial- und Gesundheitswesen sind weitere Dienstleistungen.

Zielgruppen
Sämtliche neu eintretende Patienten im Psychiatrie-Zentrum.

Behandlung/Leistungen
Der Aufnahmearzt/Aufnahmedienst übernimmt die Erstuntersuchung und Diagnostik zur Klärung der Frage, ob und in welchem Behandlungs- bzw. Dienstleistungsbereich im Psychiatrie-Zentrum eine weitere Behandlung oder Beratung angezeigt ist oder ob eine externe Behandlung oder Betreuung zu empfehlen ist (beispielweise in einer spezialisierten Klinik, bei niedergelassenen Ärzten oder in nicht medizinischen Institutionen).

Der Notfalldienst betreut, unter der Leitung des zuständigen Oberarztes,
psychiatrische Notfälle. Es erfolgen Befunderhebung, Triage und Einleitung einer Behandlung, dabei sind Suizidprävention und die Beurteilung einer
Fremdgefährdung mit eingebunden.

Der Konsiliar- und Liaisondienst leistet fachärztliche psychiatrische Untersuchungen und Diagnostik im Auftrag eines behandelnden Arztes mit anschliessender Empfehlung zur Behandlung aus psychiatrischer Sicht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur fachärztlichen psychiatrischen Mitbetreuung während eines Spital- oder Heimaufenthaltes im Auftrag des behandelnden Arztes.

Behandlungsteam
Zum Team des Aufnahme- und Notfalldienstes gehören ein leitender Oberarzt, Fachärzte sowie Assistenzärzte, die alle an die ärztliche Schweigepflicht gebunden sind.