zurück

Symposium Alterspsychiatrie «Suchtprobleme im Alter»

Datum
19.03.2020
Zeit
13.30 - 16.35 Uhr
Standort

Klinik St.Pirminsberg, Klosterweg 1, 7312 Pfäfers, Gebäude A6, Raum A6A

ICS Im Kalender Speichern

Sucht kennt keine Altersgrenze. In der Schweiz entwickelt jede zehnte Person über 65 eine Abhängigkeit. Deren Behandlung und Versorgung stellt für die Beteiligten eine grosse Herausforderung dar. Die Anzahl Betroffener nimmt aufgrund des demographischen Wandels in den nächsten Jahren noch zu.

Für Frauen und Männer, die an altersbedingten körperlichen Krankheiten und Beschwerden und häufig auch an psychiatrischen Erkrankungen leiden, sind Medikamente unverzichtbar, sie bergen bei Langzeiteinnahme aber erhebliche Risiken. Ein Missbrauch von Schmerzmitteln, Schlaf- und Beruhigungsmitteln, aber auch ein problematischer Alkoholkonsum oder die Einnahme von anderen Substanzen bleiben häufig unerkannt und unbehandelt. Für die Betroffenen bedeutet die zusätzliche Suchtproblematik soziale Isolation und Einsamkeit und eine zunehmende Verschlechterung ihrer Lebensqualität. Manche von ihnen entwickeln Depressionen oder Persönlichkeitsveränderungen.

Wie gehen Ärztinnen und Ärzte, Pflegefachkräfte und Institutionen mit Prävention, Früherkennung und Behandlung von Sucht um? Welche Möglichkeiten der Information und Intervention motivieren Suchtbetroffene und deren Angehörige, Hilfe in Anspruch zu nehmen? Wie geht man mit Vorbehalten und Scheu um?
 

Programm

13.30 UhrEintreffen der Gäste, Begrüssungskaffee
14.00 UhrBegrüssung und Einführung in die Thematik
Dr.med. Regula Meinherz, Leitende Ärztin Spezialisierte Psychiatrie
14.10 UhrPsychosoziale Spitex für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen – Alltag als gemeinsame und gegenseitige Herausforderung
 
Esther Indermaur
Master of Science in Nursing (MScN), Pflegeexpertin APN in der Ambulanten Psychiatrischen Pflege, Spitex Zürich Limmat 
14.45 UhrKurze Pause
14.55 UhrZwischen Autonomie und Abhängigkeit: Ein ethischer Blick auf ältere Menschen mit einem problematischen Substanzmittelkonsum
  Dr.rer.nat Julia Wolf
Ethikerin und Biologin, Basel / Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Fragen zur Sucht und Prävention von nicht übertragbaren Krankheiten (EKSN) in Bern
15.30 UhrPause
16.00 UhrIntegratives Betreuungskonzept für Pflegebedürftige mit Suchtproblematik
 
Kaspar Zölch
Standortleiter Solina Spiez und Stv. Geschäftsführer Solina Stiftung
16.35 UhrPodium mit allen Referentinnen und Referenten, Moderation Regula Meinherz
Anschliessend Abschluss mit Apéro



Zielgruppe
Das Symposium richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, Personal in Alters- und Pflegeheimen und der Spitex sowie weitere Interessenten.

Anerkennung durch folgende Fachgesellschaften
SGPP, Schweizerische Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (3 Creditpunkte)

Anmeldung bitte bis 15. März 2020
Bitte melden Sie sich über unser Anmeldeformular in der rechten Spalte an.

Anfahrt
Stündliche Busverbindung ab Bahnhof Bad Ragaz bis Haltestelle Pfäfers Klinik.
Mit dem Auto Ausfahrt Bad Ragaz, im Ort Richtung Pfäfers. Parkplätze stehen auf dem Klinikareal zur Verfügung.