share on facebook share on twitter share on xing
 
 

Zurück zur Startseite

Systemische Therapie, Familientherapie

Die systemische Therapie sieht die Gründe psychischer Erkrankungen in den Wechselwirkungen zwischen dem Menschen und seinem sozialen Umfeld. Sie versteht psychische Symptome als Ausdruck von Anpassungsleistungen des Einzelnen an seine Umwelt. Symptome sind somit Ausdruck von zwischen-menschlichen und anderen psychosozialen Konflikten.

Ziel systemtherapeutischer Arbeit ist es, blockierte Entwicklungsprozesse in Gang zu bringen, indem systemeigene Kräfte und Möglichkeiten aktiviert und unterstützt werden. Systemtherapeutische Praxis kann auf jegliche psychiatrische und psychotherapeutische Methode zurückgreifen. Therapiesitzungen können als systemische Einzeltherapien und/oder Mehrpersonengespräche stattfinden, in welchen vor allem die Fragetechniken des Therapeuten ein wichtiges Handwerkszeug darstellt. Systemtherapie ist nicht identisch mit Familientherapie.

» Download Therapiebroschüre



« Informationen von A bis Z