share on facebook share on twitter share on xing
 
 

Zurück zur Startseite

Psychoonkologische Behandlung

Menschen mit einer Krebserkrankung sind im Verlauf ihrer Erkrankung mit einer Vielzahl unterschiedlicher Belastungen konfrontiert. Sie müssen sich in Abhängigkeit vom Krankheitsstadium mit der Diagnose, medizinischen Behandlungen, körperlichen Beeinträchtigungen und einer veränderten Lebenssituation auseinandersetzen. Die Ungewissheit über den Verlauf der Erkrankung, eine eingeschränkte Erwerbsfähigkeit oder die langfristige Abhängigkeit von medizinischen Einrichtungen können zusätzliche Belastungsfaktoren darstellen.

Die Psychoonkologie nimmt sich gezielt den psychischen Belastungen in der Auseinandersetzung mit einer Krebserkrankung und ihrer Behandlung an und bietet Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit der veränderten Lebenssituation und der Krankheitsbewältigung. Dabei werden individuelle Ressourcen gestärkt und neue Perspektiven und Ziele entwickelt, die der persönlichen Situation angepasst sind. Im gemeinsamen Dialog werden mögliche Lösungswege erarbeitet, die helfen, Belastungssymptome zu verringern, die eigenen Ressourcen zu stärken und die persönliche Lebensqualität zu verbessern. Betroffene mit ihren Ängsten und Unsicherheiten werden professionell unterstützt und begleitet.

» Unser Angebot
» Unsere Bezugsperson
» Unser Standort
» Download Angebotsflyer
» Download Spezialflyer 

» Bericht postscriptum
» Publireportage März 2015 
» Publireportage Oktober 2015 

Weitere Informationen

» Schweizerische Gesellschaft für Psychoonkologie
» Krebsliga Schweiz



« Informationen von A bis Z