share on facebook share on twitter share on xing
 
 

Zurück zur Startseite

Klinikaufenthalt

Die stationäre Behandlung einer psychischen Krise oder Erkrankung ist angezeigt wenn: Das Bewältigen alltäglicher Aufgaben kaum mehr möglich ist; sich eine zunehmende Selbstgefährdung abzeichnet; die Distanzierung von einem belastenden oder selbst-belasteten Umfeld vorübergehend erforderlich ist; angesichts der Komplexität einer Krise, Erkrankung oder Situation eine entsprechend intensive und konzentrierte Abklärung oder Behandlung notwendig ist; die Stabilität für eine ambulante oder teilstationäre Behandlung nicht (mehr) ausreichend ist.

Die Klinik St.Pirminsberg bietet eine zeitgemässe Behandlung durch interdisziplinäre Teams aus Ärzten, Pflegefachpersonen, Psychologen, Sozialarbeitern und Therapeuten verschiedenster Richtungen an. Für die Behandlung des einzelnen Patienten ist ein Kernteam, bestehend aus einem Arzt und einer Pflegefachperson zuständig. Dieses stellt mit dem Patienten gemeinsam einen individuellen Behandlungsplan zusammen. Die Behandlungsdauer ist abhängig von der Krankheitsbelastung und den formulierten persönlichen Behandlungszielen des Patienten. Sämtliche Mitarbeitende der Klinik sind an die Schweigepflicht gebunden.

» Unsere Bezugsperson
» Unser Standort
» Download Patienteninformation



« Informationen von A bis Z