share on facebook share on twitter share on xing
 
 

Zurück zur Startseite

IP-Telefonie - Aufhebung der analogen Technologie

Die heutige analoge Festnetz-Technologie ist veraltet, wird den Ansprüchen und Bedürfnissen an die Kommunikation in der zunehmend vernetzten Welt nicht mehr gerecht und die Wartung der veralteten Technik wird schwieriger, da erforderliche Ersatzteile seitens Hersteller nicht mehr verfügbar sind. Weltweit wird auf IP umgestellt. Beim Internet Protokoll (IP) sprechen alle Dienste sozusagen die gleiche Sprache, sie kommunizieren untereinander und tauschen Daten aus. Ab 2018 wird diese Technologie auch in der Schweiz Einzug halten.

Künftig werden also Computer, Handy und Festnetz zu einer einzigen Kommunikationslösung verschmelzen. Richtig umgesetzt bietet die IP-Telefonie viele Vorteile: Sie vereinfacht den Arbeitsalltag und erhöht die Flexibilität. Beispielsweise sind Festnetznummern via App unterwegs nutzbar und künftig können ein- und ausgehende Anrufe direkt vom Computer aus getätigt werden, die Sprache wird digitalisiert und über Internetverbindungen übermittelt (Voice over IP).

Die Psychiatrie-Dienste Süd gehen die Herausforderung «virtuelle Telefonielösung» im Rahmen eines Projektes an, das über beide St.Galler Psychiatrieverbunde Süd und Nord gelegt ist. Gemeinsam wird geklärt, welche Vorbereitungen zu treffen sind, welche Anschaffungen und Investitionen zu berücksichtigen sind und wie die Umsetzung der Umstellung ablaufen soll. 

Weitere Informationen/Quelle:
» Nathalie Schoch, Leader Juni/Juli 2016, Fokus «All IP»



« Informationen von A bis Z