share on facebook share on twitter share on xing
 
 

Zurück zur Startseite

Behandlungsphilosophie

Erkrankungen werden nach dem bio-psycho-sozialen Modell als Störungen der Körper-Seele-Einheit mit Auswirkungen auf den ganzen Lebenskontext eines Betroffenen (Patienten) verstanden. Daraus leitet sich ein wissenschaftlich-evidenzbasiertes und umfassendes Verständnis von Krankheit bzw. Gesundheit mit entsprechenden präventiven, diagnostischen und therapeutischen Massnahmen ab. Diese schliessen neben der körperlichen (biologischen) Dimension auch die seelische (psychische inklusive geistige/spirituelle) sowie das Zusammenleben und Arbeiten (soziale) mit ein.

Der Früherfassung und -behandlung psychischer Erkrankungen kommt eine entscheidende Bedeutung zu, weil mit zunehmender Dauer viele dieser Störungen chronisch, respektive chronisch wiederkehrend (rezidivierend) verlaufen und zu zunehmender Verschlechterung der seelischen und sozialen Funktionsfähigkeiten sowie körperlichen Folgeerkrankungen führen.

Die Behandlung soll so weit wie möglich wohnortnah, mit dem Ziel der raschen Reintegration der allzu oft dem sozialen Umfeld entfremdeten und/oder aus dem Arbeitsprozess gerissenen Patienten erfolgen, um Fähigkeiten und Möglichkeiten umfassend zu erhalten oder rasch wieder aufbauen zu können.

Um optimale Bedingungen für die Früherfassung psychischer Störungen und für die rasche Behandlung und Re-Integration der betroffenen Menschen zu schaffen, ist ein stetes Bemühen um entstigmatisierende Massnahmen nötig.

Umsetzung der Grundsätze
Die Psychiatrie-Dienste Süd bieten ein umfassendes und auf wissenschaftlichen Grundlagen basierendes Behandlungsangebot in ambulanten, tagesklinischen und stationären Settings an, das möglichst allen Bedürfnissen gerecht wird und ein situationsgerechtes und optimales Reagieren auf krankheitsbedingte Einschränkungen garantiert.

Der Zugang zu den Behandlungsangeboten ist für alle Menschen niederschwellig und die Behandlungen können in der Regel ohne Vorbedingungen in Anspruch genommen werden. Dank aufsuchender Dienste können einzelne Patienten auch im häuslichen Umfeld behandelt oder begleitet werden (aufsuchende ärztliche und pflegerische Behandlung, Wohnbegleitung).

Die diagnostischen und therapeutischen Massnahmen orientieren sich in erster Linie an den Bedürfnissen der von Krankheit betroffenen Menschen und ihrem Umfeld. In den Psychiatrie-Diensten Süd wird beziehungs-, auftrags- und zielorientiert gearbeitet. Patienten werden als Experten im Erleben ihres Krankheitszustandes ernst genommen und zum Einbringen ihrer Erfahrungen und ihrer Vorstellungen in die Behandlung motiviert.

Bei Patienten, die krankheitsbedingt in ihrem Realitätsbezug und ihrer Handlungsfähigkeit massiv eingeschränkt sind, stellt das "wieder zu sich finden" und das Wiedererlangen der Fähigkeit, im Rahmen der Behandlung mitzureden und mitzumachen, das erste Behandlungsziel dar. So rasch wie möglich wird eine Beziehung aufgebaut, so dass die Behandlung in partnerschaftlicher Zusammenarbeit geplant und vollzogen werden kann.

Die Behandlung richtet sich in erster Linie nach den Bedürfnissen unserer Patienten. Unter Beachtung ihrer Grundrechte (Persönlichkeitsschutz) werden, ihr Einverständnis vorausgesetzt, auch vorbehandelnde Stellen und Angehörige mit einbezogen. Dabei geht es einerseits um das Gewinnen und Vermitteln von Informationen, aber auch um das Erreichen einer allseits unterstützenden Haltung dem Patienten gegenüber.

Während ambulante Behandlungen meist im Einzelsetting mit einer therapeutisch tätigen Fachperson unter vier Augen stattfinden, werden tagesklinisch (in der Tagesklinik) sowie stationär (im stationären Klinikbetrieb) vollzogene Behandlungen in der Regel durch ein interdisziplinäres Team angeboten. Dabei kommt dem Kernteam, das aus einem Arzt oder einer Psychologin, einer Pflegefachperson und dem Patienten besteht, eine besondere Rolle in der Steuerung des therapeutischen Prozesses zu.

» Download Grafik Bio-psycho-soziales Krankheitsmodell
» Download Grafik Behandlungssettings



« Informationen von A bis Z