zurück zu “Informationen von A-Z”

Schloss-Café Heerbrugg

Nicht allen Patientinnen und Patienten ist es möglich, ganz zu genesen und einen Arbeitsplatz im ersten Arbeitsmarkt zu finden und zu halten. Hier schliessen die St.Gallischen Psychiatrie-Dienste Süd eine Lücke für Menschen mit psychischer Behinderung und bieten, in Kooperation mit einem erfahrenen Partner, Dauerarbeitsplätze und Ausbildungsplätze an. Diese sind ausgerichtet an ein wirtschaftliches Umfeld, berücksichtigen aber die individuellen Fähigkeiten und Einschränkungen der Patientinnen und Patienten.

Das öffentliche Schloss-Café in Heerbrugg wird von der Stiftung förderraum St.Gallen geführt und ist in den Räumen des Psychiatrie-Zentrums Rheintal integriert. Die Kooperation der Stiftung förderraum und dem Psychiatrie-Zentrum Rheintal und das Zusammenlegen der Kernkompetenzen aus Sozial- und Gesundheitswesen in dieser Form ist einmalig im Kanton St.Gallen.

Unsere Bezugsperson
Unser Standort
Download Angebotsflyer

Weitere Information

Schloss-Café Heerbrugg

zurück zu “Informationen von A-Z”