zurück zu “Informationen von A-Z”

Entspannungsverfahren

Durch das übende Erlernen von Entspannungstechniken ist es möglich, die eigenen Gedanken und den Körper bewusst zu beeinflussen und körperliche wie geistige Anspannung zu verringern. Durch die Anwendung werden körperliche Reaktionen ausgelöst wie beispielsweise verringerte Muskelanspannung, Verlangsamung der Herzfrequenz, Senkung des Blutdrucks, Beruhigung des sympathischen Nervensystems. So können Stressreaktionen, Ängste oder Nervosität reduziert werden.

Die wichtigsten Entspannungsverfahren sind autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Neurofeedback und meditative Verfahren wie Yoga oder Fantasiereisen. Entspannungsverfahren sind bei einer Vielzahl von psychischen, aber auch bei körperlichen Erkrankungen wie Bluthochdruck und Asthma, hilfreich. Die Wirkung, die sich auch in grösserer Gelassenheit, Zufriedenheit und Wohlbefinden äussert, ist stark von der aktiven Anwendung und Mitarbeit der Betroffenen abhängig.

Download Therapiebroschüre

zurück zu “Informationen von A-Z”