zurück zu “Informationen von A-Z”

Arbeitstherapie

Die Arbeitstherapie als sinnstiftende, ergebnisorientierte Beschäftigung setzt sich aus den verschiedenen Betätigungsfeldern Industriewerkstatt, Holzwerkstatt, Flechterei, Weberei sowie landwirtschaftlicher Arbeitsbereiche zusammen. Das Angebot reicht von einfachen bis zu anspruchsvollen Arbeiten, welche dem Patienten als Erfahrung seiner Belastungsgrenzen dienen können. Die Erprobung von Kräften und Fertigkeiten dient der Integration in die Arbeitswelt und soll den Patienten unterstützen, sich auf die Arbeitsanforderungen im Anschluss an eine Behandlung vorzubereiten.

Die Arbeitstherapie wird individuell auf die Situation des Patienten abgestimmt. Berufliche Fähigkeiten, Interessen wie auch der Gesundheitszustand sind wesentliche Faktoren, welche mitentscheiden, ob ein Patient abgegrenzte Teilschritte eines Arbeitsprozesses ausführt oder sich einem gesamten Projekt widmen kann. Die Auseinandersetzung mit Themen wie Verantwortung, Ausdauer, Konzentration, Sorgfalt etc. sind Konfrontationspunkte, welche Rückschlüsse und Erkenntnisse auf die eigene Leistungsfähigkeit ermöglichen.

Das Ausführen von Arbeiten externer Arbeitgeber schafft einen Realitätsbezug durch die Vorgabe des Endprodukts betreffend Exaktheit und Arbeitsqualität. Dies ermöglicht es dem Patienten in besonderem Masse, sich neu zu orientieren, berufliche Anforderungen zu trainieren und sich in einen Arbeitsprozess zu integrieren.

Download Therapiebroschüre

zurück zu “Informationen von A-Z”